CONTROLLING 

w w w . k o n t o r - w i r t s c h a f t s d i e n s t e . d e

START | KONTAKT | JOBS | IMPRESSUM | PARTNER |

[Kontor-Logo]

CONTROLLING

» Interne Rechnungslegung

» Kostenmanagement

» Wirtschaftlichkeitsanalysen

ORGANISATION

» Gründungsmanagement

» Strategieberatung

» Organisationsentwicklung

TECHNOLOGIE

» GNU/Linux & OpenSource

» Corporate-EXCEL für Statistik

» Das Kontor-GISS Projekt




CONTROLLING-CRASHKURS

lfd. Fachseminar zum Auf- und Ausbau von Fähigkeiten im Umfeld des betrieblichen Rechnungswesens.

Alles, was man als Manager in puncto Finanzen schwerpunktmäßig wissen sollte:

- Finanzbuchhaltung

- Bilanzierung (HGB)

- Kostenrechnung

- Renditemessung

- Betriebliche Finanzierung

Begleitet wird der Kurs von vielen praktischen Übungen.

Anmeldung und Einstieg jederzeit möglich.

Nach Absolvierung aller Kurseinheiten Prüfung und Zertifizierung möglich.



Infos zum Thema gibts u.a. auf:

[bwde-logo]
INTERNE RECHNUNGSLEGUNG

Einmal jährlich das erwirtschafte Ergebnis festzustellen, oftmals sogar in zeitlicher Verzögerung von einem halbem Jahr nach Abschlussdatum, ist für kein Unternehmen mehr tragbar.
 
Monatsabschluss

Kontor erstellt Ihnen aus Ihrer laufenden Buchhaltung einen internen Monatsabschluss. Maßstab dabei ist die Tatsächlichkeit der Rechnungssachverhalte. Da die Rechenwerke dem Controlling dienen, kommt es dabei zu keinerlei handels- bzw. steuerrechtlichen Verzerrungen. Diese Rechenwerke können so der Information und Betriebssteuerung* dienlich sein.

Im Rahmen des internen Monatsabschlusses erstellt Kontor für das Periodencontrolling Ihre:
  • interne Bilanz
  • interne Erfolgsrechnung
  • interne Kapitalflussrechnung (Cashflows)
Der Abschluss kann damit weiteren Untersuchungen zugeführt werden und dient insofern als Ausgangspunkt für die Abschlussanalysen.

Die Analyse Ihrer Rechnungslegung können Sie natürlich auch für Ihre externen Rechnungswerke in Anspruch nehmen.
 
Monatsabschlussanalysen

Geschäftsführung, Kapitaleigner und Darlehensgeber sind auf Informationen über die aktuelle Ertragslage angewiesen. Auch wenn die monatliche Finanzbuchhaltung erste Signale zur Einschätzung der Periodensituation bereitstellt, bedarf es doch einer exakten Analyse dieser Zahlen zur endgültigen Beurteilung.

Kontor-Wirtschaftsdienste erstellt Ihnen eine komplette Bilanzanalyse monatlich, quartalsweise oder halbjährlich.

Bilanzanalyse:
  • Investitionsanalyse (Vermögensstruktur)
  • Finanzierungsanalyse (Kapitalstruktur)
  • Liquiditätsanalyse
  • Ergebnisanalyse
  • Rentabilitätsanalyse
In einem Beratungstermin informieren wir Sie gern über die Aussagekraft der o.g. Analysen.
 
Berichtswesen

Nicht nur zur eigenen Information, sondern auch zur Information externer Interessenten (Kreditinstitute, Anleger, Geschäftsfreunde, Kunden) ist eine regelmäßige, exakte, objektive und einheitliche Berichtserstattung entscheidend.

Kontor bietet Ihnen die Ausarbeitung von Geschäftsberichten mit allen relevanten Informationen, monatlich oder quartalsweise. Leitungsgespräche, Kreditverhandlungen und Anlegergespräche werden so plan- und auswertbar.

Die Berichte erhalten Sie als Hardcopy in druckreifem TeX-Format, als .pdf .ps .tex .doc .dvi-Datei
 
* Die von Kontor-Wirtschaftsdienste angebotenen Dienstleistungen im Bereich Rechnungswesen dienen der internen Planung, Steuerung, Information und Revision. Sie sind zur steuerrechtlichen Weiterverwendung weder konzipiert, noch geeignet und stellen insbesondere keine Steuerberatung i.S.d. § 6 (IV) StBerG dar.

» Monatsabschluss «

» Abschlussanalysen «

» Berichtswesen «

 
Warum interne Rechnungslegung?

Sie treffen betriebliche Entscheidungen -- jeden Tag: Investitionen, Preise, Aufträge, Projekte und vieles mehr.

Die Summe der getroffenen Entscheidungen verdichten sich zu einem Wert: dem betrieblichen Erfolg.

Am Ende eines Geschäftsjahres erhalten Sie durch den Jahresabschluss Informationen über die Qualität Ihrer Entscheidungen. Doch was nützt Ihnen eine solche Beurteilung am 31.12.?

Eine Fehlentscheidung im Mai sollte korrigierbar sein, und zwar im Juni und nicht erst am Jahresende.

Steuerkanzleien nutzen bei der Bearbeitung Ihrer Betriebsdaten zudem eine Fülle von Spielräumen des Handels- und Steuerrechts, um Ihnen zusätzliche Belastungen zu ersparen. Doch können so aufbereitete Abrechnungswerke noch zur Betriebssteuerung dienlich sein?

KONTOR-Wirtschaftsdienste bietet Ihnen Transparenz über Ihre betriebliche Performance -- detailliert, unverzerrt und pünktlich, Monat für Monat.
 
interne/externe Rechnungslegung

Während sich die interne Rechnungslegung mit allen Meldungen und Statistiken, die gegenüber den Eigentümern übermittelt werden müssen befasst, koordiniert die externe Rechnungslegung die Darstellung des Unternehmens gem. HGB/StR (IAS oder US-GAAP) gegenüber dem Staat (Fiskus) und der interessierten Allgemeinheit.

Da steuerrechtliche und betriebswirtschaftliche Sachverhalte nicht zwangsläufig übereinstimmen müssen, erzwingen Vorschriften mitunter eine Verzerrung von Unternehmensdaten (z.B. Bewertung von Anlagen). Entsprechende externe Ergebnisrechnungen sind daher als Basis zur Betriebssteuerung nicht geeignet.
 
Berichtswesen

Durch die Berichterstattung soll schriftlich, nach Möglichkeit und Bedarf auch mündlich, dargelegt werden, wieweit einzelne berichtende Einheiten ihre Ziele erreicht haben, wo sie davon abgewichen sind, was die wichtigsten Gründe dafür sind und mit welchen Korrekturmaßnahmen die Führungskräfte vorsehen, die Abweichungen zu beseitigen. Ein controllingtaugliches Berichtswesen basiert damit immer auf einer Planungsrechnung, in der die Unternehmensziele in Zahlen umgesetzt sind. Der wichtigste Vergleich ist der Plan - Ist (oder Soll - Ist) -Vergleich.

« ZURÜCK »
© www.kontor-wirtschaftsdienste.de

Valid HTML 4.0! Made with GNU Emacs Created under debian GNU/Linux Created with GNU-GIMP